Casestudy: Symposium im Corona-Setting für 125 Personen @MOTORWERK

20200916-DSC01106.jpg
20200916-DSC01059.jpg
20200916-DSC01101.jpg

Der Veranstalter hatte für diese Tagesveranstaltung 125 Gäste unter Mitwirkung des Politprofis Gregor Gysi eingeladen. Zur Auflockerung sollte die Bühne bei diesem Aufbau an der Seite platziert werden. Das Motorwerk Berlin bietet aufgrund seiner Lage und seiner Dimensionierung unter Einhaltung aller aktuellen Hygienevorkehrungen ideale Voraussetzungen für Konferenzen mit Gruppen bis ca. 350 Personen. 

Im Vorfeld wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Veranstalter eine Analyse der geplanten Veranstaltung vorgenommen und das rund 30 Seiten starke Hygienekonzept entwickelt. Dieses wurde in der Planungsphase ständig angepasst und bei der Veranstaltung unter Mitwirkung speziell geschulter Hygienemanager umgesetzt. Nach Veranstaltungsende wurde die Umsetzung dokumentiert und das Protokoll abgelegt. 

Durch die Belüftungsanlage im Motorwerk, die mittels acht hochprofessioneller CO2-Sensoren über eine CO2-Ampel ständig die Qualität der Raumluft überwacht und vollautomatisch auf einen Anstieg des CO2 reagiert, kann die Ansteckungsgefahr deutlich reduziert werden. Dabei werden die acht zugehörigen Axial- und die vier entsprechend dimensionierten Deckenventilatoren der neuesten Bauart so gesteuert, dass innerhalb kürzester Zeit die gesamte Raumluft von über 16.000 Kubikmeter in einem filterlosen Verfahren ausgetauscht wird. 

20200916-DSC01079.jpg
20200916-DSC01035.jpg
20200916-DSC01133.jpg

© 2020 by AMATA Management GmbH